Slideshow

“…wir schießen Ihnen einfach in den Kopf, dann rennen die anderen schon…”

SONY DSC
 
MALEFIZ
 
Spiele im Kalten Krieg: Eine besonderes Stück unserer Sammlung ist das Malefiz von Jörn. Doch nicht allein das aus Sperrholz gefertigte Spiel fesselte uns, sondern auch seine Hintergrundgeschichte. Er fertigte das Spiel als Soldat in der Wendezeit und verbindet damit eine aufregende Erinnerung. Das Interview mit Jörn – und andere Spiele die bei der NVA gebastelt wurden – veranlassten uns, dem Thema “Krieg & Spiel” ein eigenes Kapitel in unserem Buch zu widmen.
 
Nachgemacht_BuchIn wenigen Tagen (planmäßig der 19.04.2013) erscheint unser Buch mit dem Titel “Nachgemacht – Spielekopien aus der DDR”. Wir haben lange und mit Liebe an diesem Buch gearbeitet und freuen uns es euch in Kürze präsentieren zu können.
 
Fast alle Spiele unserer Sammlung sind darin repräsentiert und zusammen mit verschiedenen Texten unserer Spieleexperten thematisch eingeordnet. Neben Kapiteln wie “Heimlichkeit”, “Spielewelten”, “Handwerk” oder “Denkspielen” bietet das Kapitel “Krieg & Spiel” einen wichtigen Kernpunkt unserer Publikation:
 
Trotz hoher Militarisierung verstand sich die DDR nämlich als Friedensstaat – Spiele die in irgendeiner Form Krieg thematisierten, wurden aus diesem Grund abgelehnt. Daher ist es kaum verwunderlich, dass es nicht selten zu Konflikten zwischen spieleaffinen NVA-Soldaten und ihren Vorgesetzten kam. Mehrere Zeitzeugen verrieten uns zum Beispiel, dass ihr Spielbrett eingezogen wurde – so geschehen im Falle von “Strategie & Taktik” oder dem Original Monopoly. Auch die Stratego-Variante “Wer da?” brachte dem Bastler aufgrund seiner altdeutsch-militärischen Wortwahl Probleme ein. Diese und weitere Spiele sind Teil unseres Buchkapitels “Krieg & Spiel”. Im Mittelpunkt des Kapitels steht jedoch das Interview eines Zeitzeugens: Jörn erzählte uns von seinem Malefiz und wie er es fertigte.
 
Malefiz NachgemachtMalefiz NachgemachtMalefiz Nachgemacht
 
Doch mit dem Blick auf das Spiel, das kurz vor der Wende gefertigt wurde, kamen dem Bastler unerwartet so einige Erinnerungen hoch – von den lustigen Spieleabenden mit den Genossen, bishin zu dem vorgesetzten Leutnant, der ihm mit Erschießung drohte. Dieses mitreißende Interview offenbarte uns einmal mehr, dass die Brettspiele die wir gesammelt haben Zeitzeugnisse sind und uns den Zugang zu einer Welt eröffnen, die nicht in Vergessenheit geraten sollte.
 
 Malefiz NachgemachtMalefiz NachgemachtMalefiz Nachgemacht
 
Das Interview mit Jörn lest ihr in Kürze in unserem Buch. Auszüge daraus gibt es bereits hier und jetzt zu hören:
 
 
 
Mehr zu diesem Spiel, dem Thema “Krieg & Spiel” und allen übrigen spannenden Hintergründen zum bisher kaum erforschten Thema der nachgemachten Spiele aus der DDR findet ihr in unserer Buch. Auf all den üblichen Wegen kann es gekauft werden oder einfach im Buchladen des Vertrauens unter folgender ISBN bestellt werden: 978-3-939801-18-4
Wir freuen uns auf eure Unterstützung.
 

Autor: Martin

Keine Kommentare:

Kommentar posten


Artikel die Sie auch interessieren könnten: