Slideshow

Ein Spiel auf der B-Seite

Kanto - Labyrinth 02


KANTO

Wer kennt es nicht? Das Brettspiel Kanto. Die Antwort: So ziemlich jeder. Bei diesem Hybrid aus Strategie- und Glücksspiel handelt es sich um ein weniger bekanntes Spiel. Grund zur Freude, dass wir es auf der Rückseite eines anderen Bretts entdeckt haben…

 

In einem vergangenen Beitrag berichteten wir ausführlicher über das Spiel Labyrinth A-Z, das vom Spielebastelmeister Wolfgang Großkopf erfunden wurde. Sein ursprünglicher Titel lautete Pfadgolf und wurde von Großkopf in außerordentlicher handwerklicher Qualität angefertigt. Als das Spiel letztlich als Industrieware auf den Markt kam, geschah dies in einer Machart, die dem Autor nicht gerecht wurde und den Spielern und Spielerinnen den Spaß daran verdarb. Grund genug für den Macher das Spiel ein weiteres Mal anzufertigen und zwar in einer Güte, die wir heute “Premium Qualität” nennen würden.

Kanto - Labyrinth 05Kanto - Labyrinth 04Kanto - Labyrinth 06

Kanto - Labyrinth 03Wolfgang Großkopf war neben seinen Tätigkeiten als Musiker und Zauberer nicht nur Handwerker, sondern auch Pragmatiker. Aus diesem Grund fügte er seinem eigenen Spiel Labyrinth A-Z (in seiner Ausgabe heißt es nur Labyrinth), noch ein weiteres Spiel hinzu: Kanto. Im gleichen Holzkasten finden sich kleine nummeriert Holzchips und der Deckel des Kastens dient für beide Spiele als Spielfeld – je nach Wunsch müssen die Spieler die Vorderseite oder die B-Seite des Deckels vor sich ausbreiten.

Als wir dieses Doppelspiel entdeckten, lag zunächst die Annahme nahe, dass es sich bei Kanto ebenfalls um ein Brettspiel von Wolfgang Großkopf handelte – doch falsch gedacht. Das Zweipersonenspiel Kanto erschien 1975 im MB-Verlag, wird jedoch nicht mehr aufgelegt. Ziel ist es – wie so oft bei agonalen Spielen - mit Strategie und Glück alle Steine des Gegners, inklusive des dominanten Kanto-Steins zu schlagen.

Durch die Leihgabe eines befreundeten Pfarrers, fiel Wolfgang Großkopf 1983 das Originalspiel in die Hände. Da auf seiner Labyrinth Ausgabe offenbar noch Platz war, entschied er kurzentschlossen auch dieses Spiel mit einzuarbeiten. Nach der Wende verkaufte Großkopf sein Unikat an den berühmten Spielesammler Rudolf Rühle in dessen verspielter Schatzkammer wir auch diese Bilder machen durften.

Kanto - Labyrinth 07Kanto - Labyrinth 01clip_image002[4]

Eine Meinung über die Qualität des Spiels können wir derzeit noch nicht abgeben, da uns bis vor Kurzem Kanto selbst noch nicht bekannt war. Falls jedoch einer von euch (liebe Leserschaft) das Originalspiel schon einmal gespielt hat, würde es uns freuen, könntet ihr uns eure Meinung dazu in den Kommentaren oder auf www.facebook.com/nachgemacht hinterlassen. Oder teilt sie uns persönlich mit, bei unserer kommenden Buchlesung am 17.09.2013 in Suhl. Wir freuen uns euch dort zu begrüßen.

1098040_395990290502829_2115690850_n

 

Autor: Martin

Keine Kommentare:

Kommentar posten


Artikel die Sie auch interessieren könnten: